Fort- und Weiterbildungen

Potenzialförderung der Mitarbeitenden

Mit Fort- und Weiterbildungsangeboten fördern Unternehmen Eltern wie pflegende Angehörige in ihrer persönlichen wie fachlichen Entwicklung. Sie sichern sich außerdem qualifizierte (Nachwuchs-)Fachkräfte. Mit Blick auf die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege kommen Unternehmen mit Angeboten der Fort- und Weiterbildung in Teilzeit unterschiedlichen Lebenslagen und Lebensphasen entgegen. Das zeigt sich als wirkungsvoll, sowohl bei der Mitarbeitendenbindung als auch bei der Rekrutierung: Mit einem familienfreundlichen Fort- und Weiterbildungsangebot vermitteln Unternehmen im Sinne ihres Employer Brandings, dass sie der Mitarbeitendenentwicklung einen hohen Stellenwert beimessen.

Hintergrund

Insgesamt sind Frauen in der betrieblichen Weiterbildung deutlich unterrepräsentiert. Sie erwägen häufig erst einen beruflichen Aufstieg oder auch eine Weiterbildung, wenn sie aktiv von der Geschäftsleitung oder Personalleitung dazu motiviert werden.

Tipp

Eine Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen steigert den Unternehmenserfolg: Die soziale und sachliche Kompetenz in gemischten Teams ist ein ökonomischer Vorteil, da Bedürfnisse unterschiedlicher Kundengruppen erfasst werden. Das Mitarbeitendengespräch eignet sich als Instrument, Frauen auf ihre Karrierechancen im Unternehmen aufmerksam zu machen. Unternehmen rekrutieren Führungskräfte aus den eigenen Reihen.

Weitere Informationen