Aktuelles2021-10-01T12:35:15+02:00
2102, 2024

4. Digitale Fachkräftewoche vom 11. bis 15. März 2024

Fachkräftesicherung ist eines der Themen, das die Wirtschaft umtreibt. Zunehmend müssen die Unternehmen ihren Aufwand erhöhen, um inzwischen nicht nur Fachkräfte, sondern auch überhaupt Arbeitskräfte zu finden.
Eine Woche vom 11.03. bis 15.03. 2023 gibt es kostenlose digitale Veranstaltungen für kleine und mittelständische Unternehmen, die sich die Fragen drehen:

📌 Was sind Stellschrauben, an denen noch gedreht werden kann?
📌 Wie punktet man als KMU bei potenziellen Bewerber*innen?
📌 Wie erreicht man speziell weibliche Fachkräfte?

Die digitale Fachkräftewoche 2024 unter dem Motto „Grenzen überwinden“ ist eine Kooperation von elf Kompetenzzentren Frau & Beruf in NRW. Das komplette Programm und die Anmeldemöglichkeit finden Sie hier. (mehr …)

1402, 2024

Fast & Practical am 13. März 2024: Neue Online-Reihe für KMU startet innerhalb der 4. Digitalen Fachkräftewoche

Herzlich willkommen zu unserer neuen Online-Veranstaltungsreihe Fast & Practical. Kurz und knapp bieten wir Ihnen in unregelmäßigen Abständen kurze Impulse für Ihren Unternehmensalltag zu den Themen Vereinbarkeit, Rekrutierung, Netzwerken, Flexible Arbeitszeitmodelle u.a.m.

Im Rahmen der Digitalen Fachkräftewoche 2024 laden wir herzlich ein zu unserer kostenfreien Online-Veranstaltung:
Fair teilen: Für eine partnerschaftliche Aufteilung der Care-Arbeit. Wie können KMU Employer Benefits geschickt nutzen?
am 13.03.2024, 10.30-11.30 Uhr

Jetzt anmelden unter competentia@stadt-koeln.de
(mehr …)

702, 2024

Warum sind KMU beim Mentoring-Programm MENTEGRA dabei?

Jörg Julius Kapune ist Inhaber von Julius Möbel – Tischlerei Kapune in Overath. Er hat zurzeit 23 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon sind sieben Frauen, eher eine Seltenheit im Tischlerhandwerk. Er verbindet mit Frauen im Handwerk häufig die Eigenschaften überdurchschnittliches Engagement, viel Ehrgeiz und Biss. Als Mentor in Mentoring-Programm MENTEGRA von Competentia Region Köln will er einer geflüchteten qualifizierten Frau die Chance geben, sein Gewerk kennenzulernen. Außerdem will er seiner Mentee gern mit seiner Erfahrung und seinem Team bei der Orientierung auf dem deutschen Arbeitsmarkt zur Seite stehen. (mehr …)

102, 2024

Competentia Region Köln auf FOM Frauen-Forum am 24.2.2024

Das 11.  FOM Frauen-Forum steht unter dem Motto: „Von stillen Mäusen und Rampensäuen – Präsenz durch Haltung und Stimme“. Impulsvorträge und Workshops zu diesem Thema stehen auf dem Programm. Ein wichtiger Bestandteil der kostenfreien Veranstaltung ist außerdem das Netzwerken. Deshalb ist das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Region Köln auch dieses Mal wieder mit Mitarbeiterinnen und einem Info-Stand dabei. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen in Kontakt zu kommen zu Themen wie Vereinbarkeit Familie & Beruf, Flexible Arbeitszeitmodelle, Personalentwicklung, Mentoring u.a.m. Mehr dazu hier.

801, 2024

Fachkräftekongress der Regionalagentur Region Köln am 18.01.2024

Die Regionalagentur Region Köln lädt ein zum Fachkräftekongress für kleine und mittlere Unternehmen in der Region am 18.01.2024. Ihre Meinung ist gefragt.

Das Arbeitsministerium unterstützt die Beschäftigungsförderung in Nordrhein-Westfalen. Deshalb kommt Arbeitsminister Karl-Josef Laumann zum Fachkräftekongress am 18.01.2024, um mitzudiskutieren rund um das Thema Ausbildung. Außerdem mit dabei: Simone Marhenke von der Handwerkskammer zu Köln, zwei Vertreter*innen der Firma Suer Nutzfahrzeugtechnik GmbH & Co. KG und der Keynote-Speaker Prof. Dr. Karl-Heinz Gerholz. (mehr …)

1912, 2023

Frohe Festtage und ein friedliches Jahr 2024

Allen Unternehmer*innen, Kooperationspartner*innen, Kolleg*innen und Unterstützer*innen wünscht das Team von Competentia Region Köln frohe Festtage und ein friedliches neues Jahr. Wir danken Ihnen für das gemeinsame Handeln im vergangenen Jahr und den großen Zuspruch, den wir für unsere Arbeit erhalten haben. Ihnen wünschen wir viel Erfolg für 2024 und uns allen mehr Frieden und mehr Miteinander auf dieser Welt. In diesem Sinn alles Gute und bis im neuen Jahr. Wir freuen uns schon darauf!

Außerdem noch der Hinweis auf unseren ersten Infobrief in der neuen Förderphase. Sie finden ihn hier.

Nach oben